Über uns

 

Frankfurter Bürger und Mitglieder der Evangelischen Festeburggemeinde haben am 28. Mai 2011 den Förderverein Festeburg Frankfurt e.V. gegründet.

 

Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Frankfurter Festeburgkirche als gesellschaftliches, kulturelles, gemeindliches und kirchliches Zentrum für die Bürgerinnen und Bürger im Frankfurter Stadtteil Preungesheim zu erhalten und zu fördern.

 

Hintergrund der Fördervereins-Gründung ist auch die Anforderung des ERV (Evangelischer Regionalverband) an die Festeburggemeinde, künftig einen erheblichen Teil des jährlich aufzubringenden Bauunterhalts für das Kirchen-gebäude selbst aufbringen zu müssen. Dabei will der Förderverein die Gemeinde und die vor Ort Aktiven unterstützen.

 

„Mitglieder und Spender, die unsere Arbeit und Projekte unterstützen, sind herzlich willkommen“, so der Vereinsvorsitzende Michael Martell. Unser Motto lautet:

Keine Spende ist zu groß – keine Spende ist zu klein.

 

Möchten auch Sie uns gerne unterstützen und etwas zu unserer Arbeit bei-tragen? Dann zögern Sie bitte nicht und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Sie sind uns herzlich willkommen!

 

Gründungsmitglieder

Gründungsmitglieder sind (v.l.n.r.): Tobias Haug, Christiane Scheppa, Erika Becker, Karl-Heinz Pape, Roswitha Martell, Doris Fuß, Dr. Ralph Marquardt, Gertrud Walesch und Michael Martell. Der Förderverein Festeburg Frankfurt e.V. ist in das Vereinsregister des Amts-gerichts Frankfurt am Main eingetragen und vom Finanzamt Frankfurt am Main als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.

 

Festeburgkirche

Die Festeburgkirche aus dem Jahr 1969 ist weit über die Grenzen Frankfurts hinaus für ihre einzigartige Bauweise und die ganz besondere Akustik bekannt und beliebt. Sie ist als kirchliches, kulturelles und musikalisches Zentrum im Frankfurter Norden hoch angesehen. Sie finden die Festeburgkirche An der Wolfsweide 58 in Frankfurt am Main (Preungesheim).

 

Festeburgkonzerte

Berühmte deutsche und internationale Künstler der klassischen Musik gastieren seit Jahren regelmäßig

im Rahmen der Festeburgkonzerte,

die unter der Schirmherrschaft der ehemaligen Frankfurter Oberbürger-meisterin Dr. h. c. Petra Roth stehen.

 

Seit 2014 ist Angelika Merkle (Foto), Professorin für Klavier und Kammer-musik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, künstlerische Leiterin der Festeburgkonzerte. Die Konzertreihe stand zuvor jahrzehntelang unter der künstlerischen Leitung von Ernst C. Kochsiek. 

 

Am 19. Juni 2011 fand ein Benefizkonzert zugunsten der Festeburgkirche mit dem erstklassigen Fauré Quartett statt. Gespielt wurden Werke von Johannes Brahms und Antonin Dvořák. 2012 begingen die Festeburgkonzerte mit ihrer 500sten Veranstaltung ein außerordentliches Jubiläum. Und im Dezember 2015 feierte der Trägerverein der Festeburgkonzerte sein 40-jähriges Bestehen.

 

Musikalische Matinee

Die Musikalische Matinee wurde von Kirchenorganist Frank Hoffmann (Foto) als Musikreihe mit Schwerpunkt Kirchen- und Orgelmusik ins Leben gerufen. Sie findet seit 1992 alle zwei Monate an einem Sonntagvormittag bei freiem Eintritt in der Festeburgkirche statt.

 

Am Pfingstsonntag, dem 12. Juni 2011, beging die Musikalische Matinee ihr 100. Jubiläum mit einem Festlichen Konzert mit Kammerorchester unter der Leitung von Sebastian Zierer und mit Frank Hoffmann an der Orgel. Auf dem Programm standen Orchesterwerke von Haydn, Albinoni u.a.

 

Just Gospel

Die Sängerinnen und Sänger des Frankfurter Gospelchors "Just Gospel" proben in der Festeburgkirche.

Frankfurter Flöhe - Kultur für Kinder

Für den Stadtteil Preungesheim finden seit 2010 in der Festeburgkirche regelmäßig an einem Dienstag Kindertheateraufführungen oder Kinderfilmvorführungen statt.

Diese Veranstaltungsreihe ist Teil des Kinderkulturprogramms "Frankfurter Flöhe" des Jugend- und Sozialamts der Stadt Frankfurt am Main.